JENS ULLRICH, EICHELS EIFERSUCHT.BLAUE BERGE
November 7, 2008 – January 1, 2009

Jens Ullrich, Eichels Eifersucht.Blaue Berge, November 7, 2008 - January 1, 2009, installation view VAN HORN, Düsseldorf, Photo(c)VAN HORN/Daniela SteinfeldJens Ullrich, Eichels Eifersucht.Blaue Berge, November 7, 2008 - January 1, 2009, installation view VAN HORN, Düsseldorf, Photo(c)VAN HORN/Daniela Steinfeld

Ei
Eiche
Die Eichel
Der Eichelhäher
Herr Eichel

Eifersucht, französisch Jalousie
von den Blauen Bergen kommen wir
Wird der Ochse gestriegelt, knurrt ihn der Hund an
Zettels Traum und Eichels Eifersucht?

Der Titel von Jens Ullrich’s zweiter Ausstellung bei VAN HORN gibt Rätsel auf und weckt mannigfaltige Assoziationen. Vor allen Dingen erzählt er über die Gedankenwelt des Künstlers in die wir hineinspringen und uns frei treiben lassen können – es bleibt immer etwas hängen.

Es kann verraten werden, dass Jens Ullrich ein Jalousie-Objekt installiert, das möglicherweise aus Eifersucht den Galerieraum vor fremden Blicken abzuschirmen sucht – Oder sind vielleicht die Bilder in der Ausstellung so umwerfend schön, dass sie selber vor eifersüchtigen Blicken verborgen werden müssen – zugängig nur den Liebhabern, die in den Raum hineintreten dürfen. Möglich ist auch, dass der Titel uns poetisch auf’s Glatteis führt und uns zum Tanz um’s goldene Ei auffordert…

… der Rest hier, heißt hinschauen!

Jens Ullrich *1968 Tansania, lebt und arbeitet in Berlin und Düsseldorf
Ausstellungen u.a. im Museum Morsbroich, Leverkusen; Museum Abteiberg, Mönchengladbach; Museum Sztuki, Lodz; Lewis Glucksman Gallery, Cork; Villa Merkel, Esslingen; Tate Modern, London und mehr
Eichels Eifersucht.Blaue Berge ist seine zweite Einzelausstellung bei VAN HORN.